Der Grenzabschnitt

der BGS Abteilung Goslar

Nordabschnitt

 

 

Home  > BGSBGS Goslar > Goslar-Grenze > aktuelle Seite: Der Grenzabschnitt der BGS Abteilung Goslar / Nordabschnitt - Seite 02

 

Seite erstellt: 03.02.2012

Letzte Änderung: 14.04.2015


 

Nordabschnitt

von  MP 311 - "Schwarze Brücke"

bis MP 353 - "Wegegabel N Hausmannsklippen"

Mittelabschnitt 01

von  MP 354 - "Grenze 300 m S Rabenklippe"

bis MP 434 - "Straße Braunlage - Elend/DDR"

Mittelabschnitt 02

von  MP 435 - "Braunlage Kolliestraße"

bis MP 475 - "Parkplatz Auekopf"

Südabschnitt

von  MP 476 - "Großer Auegraben / Grenze"

bis MP 478 - "Straße Walkenried - Ellrich/DDR"

Die oben aufgeführten Kartenausschnitte und weitere ergänzenden Grenzkarten

können in höherer Auflösung über einer Sonderseite aufgerufen werden.


 

 

Zum Nordabschnitt Seite 01


Die am Grenzverlauf als Ziffern und Kreise markierten BGS Meldepunkte (MP) sind mit Fotos verlinkt, die sich auf dieser Seite befinden.

Mit "Mausklick" auf die MP wird man direkt zu den Fotos geführt.

Bei "Mausklick" auf andere Bereiche der Karte öffnet sich diese in höherer Auflösung.

 

Vergrößern der nachfolgenden Bilder mit "Mausklick"

 


335 Straße Lochtum - Abbenrode/DDR

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

SM 70 Anlage

am Grenzknick SW Straße Lochtum-Abbenrode/DDR

Am Übersichtspunkt Lochtum, Eckerwehr -

MGZ mit SM70 und "Spanische Reiter" als Kfz.-Sperre

Blick auf Abbenrode/DDR

Eckerwehr

Blick auf Abbenrode/DDR

Blick auf Abbenrode/DDR


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

 

 

MGZ mit SM70-Anlage

Im Bildhintergrund die Ortschaft Abbenrode/DDR

   

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: Otto Deike)

(Fotoquelle: Otto Deike)

Durchlass am ÜP Lochtum

Vor der Ortschaft Abbenrode: ein Volkspolizist an der Ecke zur ehem. Badeanstalt

Gegenüber ÜP Lochtum

GrTr-Angehörige

auf mobilem Leicht-BT

Ein BGS- und zwei Zollbeamte am Übersichtspodest Lochtum - Abbenrode/DDR, aufgenommen von Grenzaufklärern der DDR-Grenztrupppen


(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

Verstärkte Sperranlagen

am Eckerwehr

MGZ, Kontrollstreifen K6, Kolonnenweg und Betonbunker.

Eckerwehr

Blick auf Abbenrode/DDR.

Am Eckerwehr

Schutzstreifenzaun mit Signalleuchten und Durchlasstor vor Abbenrode


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Martin Mensing)

Blick nach Abbenrode/DDR

Betonbunker am Kolonnenweg

GrTr-Angehörige

auf Leicht-BT

Blick über den Zaun O/W

MGZ dicht am Grenzverlauf

Zwei Grenzaufklärer vor Abbenrode/DDR

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

Grenzaufklärer

Grenzsäule am ÜP Lochtum.

Im Hintergrund ein Leicht-BT

Grenzaufklärer am ÜP Lochtum

Grenzaufklärer am ÜP Lochtum


(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

 

Grenzaufklärer am ÜP Lochtum

Südlich der Straße

Lochtum-Abbenrode

Grenzaufklärer am ÜP Lochtum

Lächeln verboten

 


(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

 

 

 

Blick auf die Grenzsperranlagen am ÜP Lochtum-Abbenrode/DDR in Richtung S zum Grenzknickpunkt Int.Weg / Pr. Wanne.

Im Hintergrund der Harz.

 

(Fotoquelle: Martin Mensing)

(Fotoquelle: Martin Mensing)

(Fotoquelle: Martin Mensing)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

 

(Fotoquelle: Werner Linde)

Grenzeinweisung am Grenzverlauf nördlich der Straße Lochtum-Abbenrode/DDR. Beobachtende Grenzaufklärer der DDR-Grenztruppen im Hintergrund.

Zwei Grenzaufklärer an der Straße Lochtum - Abbenrode/DDR

(Aufnahme Frühjahr 1989)

Zwei Grenzaufklärer an der Straße Lochtum - Abbenrode/DDR

ÜP an der Straße Lochtum-Abbenrode nach Wieder-eröffnung der Plattform 1987.

Rechts zwei Grenzaufklärer

Sachbearbeiter Sicherheit (I/S) Werner Linde (li.) am ÜP Lochtum bei einer Grenzeinweisung


.

Bild links: Luftbild

Der Hubschrauber steht über der Str. Lochtum/Abbenrode. Bildmitte der BTv 2x2 südl. Str. Lo/Ab., darüber Hoheit/DDR, li. Abbenrode, oben die Str. vom Grenzknickpunkt Int.Weg/Pr. Wanne. Sie verläuft nach li. oben Rtg. Altfelder Krug. Oben am Bildrand auf Seite der Bundesrepublik der Altfelder Krug im Besitz der Familie Fendesack.

.

 

Grenzübersichtspodest Lochtum - Abbenrode

Das Podest an der Straße Lochtum - Abbenrode/DDR wurde von Lothar Engler geplant, entworfen und unter seiner Führung mit Kräften des Technischen Einsatzzuges vom BGS aus Goslar gebaut.

- ausgewinkelt wurde es am 27. September 1984

- Baubeginn war am 01. Oktober 1984

- Übergabe und Einweihung war am 07. November 1984

 

Das Podest wurde in der Nacht vom 06. auf den 07. Dezember 1986 durch einen Brandanschlag stark beschädigt und in der Zeit vom 26. Januar bis zum 12. Februar 1987 wieder instand gesetzt.

 

Am 17.01.1990 wurde das Podest endgültig abgerissen. Es stand im Weg, da am 27.01.1990 die Grenze zu Abbenrode endgültig für immer geöffnet werden sollte. Das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten in Hannover, das für Grenzinformationen und damit auch für die einzige Aussichtsplattform im Landkreis Goslar zuständig war, hatte den Abriss angeordnet. Lochtumer Landwirte halfen beim Abriss.

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)


Insgesamt 67 Fotos vom Bau der Übersichtsplattform und Instandsetzung nach einem Brandanschlag finden Sie auf der Sonderseite Grenzübersichtspunkt Lochtum-Abbenrode.


336 Kreuzung Ortsausgang Lochtum/Abbenrode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


341 Grenzbrechpunkt Internationaler Weg/Preußische Wanne

(Fotoquelle: Lothar Engler)

.(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

BTv 2x2

MGZ mit SM70

Grenzbegang

 

Blick auf Str. Lochtum-Abbenrode/DDR. Die Erhebung im Hintergrund ist der Sandbrink.


(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: BGS-Archiv GS)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

Zw. MP 341-342

Zw. MP 341-342

Blick Richtung Nord zum ÜP Lochtum - Abbenrode/DDR

Blick vom Grenzknick in Richtung Altfelder Krug

Blick vom MP 341 zum ÜP Lochtum (Aufnahme vom 26.04.1977)


342 Wegegabelung Altfeld

(Fotoquelle: Lothar Engler)

 

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

BT 11 am Altfelder Krug

Grenzaufklärer

Grenzaufklärer

BT 11 am Altfelder Krug


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Foto: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

Grenzaufklärer

Grenzaufklärer

Verschönerungsarbeiten an DDR Grenzsäule

Höhe Altfelder Krug

Grenzaufklärer

Grenzaufklärer


(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

Am Altfelder Krug

Grenztrabant auf dem Kolonnenweg

Am oberen Bildrand: Hoheit direkt am SSZ

 

re. unten: Altfelder Krug,

Mitte li.: Hoheit und die Ortschaft Abbenrode/DDR,

Oben: Schauener Forst

Hoheit direkt am SSZ

gegenüber Altfelder Krug


(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

 

 

 

 

 

Hinweisschild-West aus den 1950er Jahren.

Südlich MP 342 auf Höhe  Gehöft Fendesack / Altfelder Erholungsheim

Durchlass im MGZ

bei Altfelder Krug

 

 

 


Der ehemalige Zollgrenzdienstbeamte Burkhard Brenk aus Eckertal hat seine Filmaufnahmen, die er bzw. seine Gattin Beate in den Jahren 1975 bis 1980 in dem Grenzabschnitt zwischen der Straße Lochtum-Abbenrode/DDR und Eckertal-Stapelburg/DDR gemacht hat, über den WDR digitalisieren lassen und auf deren digit-Plattform archiviert.

Die zwei Filme können über folgende Links aufgerufen werden:
Film 1 http://digit.wdr.de/entries/71455?index=0&q=eyJ7Yn0iOiJFY2tlcnRhbCJ9&qt=search (Länge 3:43)

Film 2 http://digit.wdr.de/entries/71456?index=1&q=eyJ7Yn0iOiJFY2tlcnRhbCJ9&qt=search (Länge 3:53)

 


Eckermühle zw. MP 342 und MP 343

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

An der Eckermühle,

500 m N MP343

Ummantelte SM 70

an der Eckermühle,

500 m N MP343

An der Eckermühle,

500 m N MP343

An der Eckermühle,

500 m N MP343

Ein- und Ausblicke verweigert.

An der Eckermühle,

500 m N MP343


(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

Grenzbegang zw. MP 342 – 343 an der Ecker.

Hierbei ging es immer um Wasserrechte für die Siedlung Fendesack (Altfelder Krug) sowie die Wiesen an der Siedlung. Höhe Punkt 201,4 am kleinen Bach

Höhe Eckermühle

Nähe Klärteiche Eckertal

Ein neuer Metallgitterzaun wird errichtet

wie Bild vor

Rodungsarbeiten an der Ecker zw. MP 342-343

(April 1975)


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

 

.

Südl. MP 342: an dieser Stelle wird aus dem Hinweisschild "Achtung Bachmitte Grenze" =  "Halt Hier Grenze".

Die Ecker verläuft in Richtung  Abbenrode/DDR.

Südl. MP 342 an der Ecker

Von der Eckermühle in Richtung ÜP Eckertal

343 Übersichtspunkt Eckertal/B 6

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

 

 

 

 


(Fotoquelle: Otto Deike)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

Ausbau zum Führungspunkt Juni 1974

Am Eingang zum Führungspunkt stehen drei Greso

Die einzige Notrufsäule an der Innerdeutschen Grenze

Weihnachtsbescherung


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)


(Fotoquelle: Otto Deike)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar).

(Fotoquelle: Lothar Engler)

Blick von der Übersichtsplattform

Blick von der Übersichtsplattform nach Stapelburg

BT11 mit Röhrenzugang

Eckerbrücke

Grenzaufklärer dicht am Grenzverlauf


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)


(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

(Fotoquelle: Werner Linde)

Mauerbau vor Stapelburg

 

Neue Schutzwand 1978/79

 


(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

 

 

 


344 Eisenbahnbrücke Eckerverlauf

(Fotoquelle: Otto Deike)

(Fotoquelle: Otto Deike)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

 

 

 

 

Betonwiderlager an der ehem. Bahnstrecke

Bad Harzburg - Stapelburg

Eisenbahnbrücke Eckerverlauf

   

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

 

.

 

.

li. der Bahndamm, Rohrmanns Mühle, vor dem Wald ein BTv

Sperranlagen enden am Bahndamm bei Rohrmannsmühle

Bahnhof Eckertal

   

351 Wegekreuz Ilsenburger Stieg - Eckerkrug

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Lothar Engler)

(Fotoquelle: Archiv BGS Goslar)

(Fotoquelle: Werner Linde)

 

 

   

Brücke über die Ecker bei MP 351 Eckerkrug

   

352 Brücke S Holzschleiferei

(Fotoquelle: Lothar Engler)

       

Der Streifenweg führte über den Hof der Holzschleiferei direkt an den Gebäuden vorbei. Links von den Gebäuden verläuft die Ecker (Bachmitte war Grenze). Darüber ist der MGZ und Fahrweg der Grenztruppen zu erkennen.

 

 

 

 

 

   

353 Wegegabel N Hausmannsklippen

         
         

 

Zum Gesamtkartenausschnitt und weiteren ergänzenden Grenzkarten


nach oben