Home > BGS > Verzeichnis Grenzbilder > aktuelle Seite: DDR Grenzbilder Serie 03


Vergrößern der Bilder mit "Mausklick"

 

BT 6 „Steinturm“ südlich von Hedeper nach der Grenzöffnung.

Neugierige Besucher informieren sich am verlassenen Beobachtungsturm.

 


Minensuch-/sprengarbeiten am sog. „Pottkuhlenweg“ südostwärts Helmstedt. Zu sehen sind 2 behelmte Pioniere mit Minensonden.

Blick hinter den Zaun

Das Foto entstand von der B79 in Richtung Hedeper.

Von hier hatte man einen optimalen Einblick in das Grenzsperrsystem der DDR.

Zu sehen ist der einfache Metallgitterzaun mit SM-70-Anlage.

Genau zu erkennen ist die Anordnung der drei unterschiedlichen Höhen.

Ferner der 6m breite Spurensicherungsstreifen (Kontrollstreifen – K 6 ); anschließend der betonierte Kolonnenweg (bKW).


Vom "Fastweg" aus gesehen in südl.

Richtung zum BT 11 am Klußgrund.

Links eine Holzbarriere mit BGS-Warnhinweisschild.

 

Blick vom Klußgrund zum „Fastweg“ ostw. Hornburg. Rechts vom Ackerrain: Grenzhinweisschilder, dem folgt ein Fahrstreifen (Radspuren) für motorisierte Grenzaufklärer. Erst nach ca. 25 m folgt dann der einfache Metallgitterzaun mit SM-70. Deshalb auch das warnende Minenschild mit Ausrichtung zum Bundesgebiet.

Hinter dem Zaun sog. Stahligel; diese wurden hier aufgestellt, weil der Untergrund für einen betonierten Kfz.-Sperrgraben ungeeignet war.

Daran folgt der bereits bekannte Kontrollstreifen (K6) und der betonierte Kolonnenweg.

Nahaufnahme des Minenwarnschildes.

Am oberen Bildrand der Fastweg mit

einem BTv 4x4 als Führungspunkt

 


 

Gleiches Objekt wie Bild darüber

BT 11 „Klußgrund“ oberhalb der „Osterwiecker Straße“. Der Turm ist besetzt, ein LO 2002a parkt davor. Am BT 11 fehlt der Rundumscheinwerfer.

wie Foto vor, jedoch aus Augenhöhe aufgenommen mit Grenzpfahl Grenzabschnitt 21-E-16.


 

BT 11 „Klußgrund“ mit Grenztrabant.

Gut zu sehen die sog. Stahligel, der Kontrollstreifen und der betonierte Kolonnenweg. Oberhalb des Rapsfeldes der „Fastweg“.

 

Auf dem „Fastweg“ eine Puma SA 330 der britischen Streitkräfte.

Mitarbeiter des British Frontier Service mit Sitz in Helmstedt hatten die Aufgabe, Piloten der Royal Air Force (RAF) und Soldaten der britischen Rheinarmee in die Grenzverhältnisse in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen einzuweisen.

 

 

.

Durchlasstor im einfachen Metallgitterzaun.

Hier mit SM-70-Anlage. Deutlich zu sehen: die drei Ebenen sowie der Abweise- und den Auslösedraht. Auf der Zaunoberkante scharf angeschliffene Eisenzacken.

Durch die Teleaufnahme leider nicht sehr gut zu erkennen: zweireihiger Metallgitterzaun mit Hundelaufanlage.

Ein tristes Leben für den Hund. Bei Wind und Wetter an die Laufleine „gefesselt“.

.

BGS Steifenführer mit P1 und MP5.

BGS Fußstreife

Aufnahme vom Bereich der

„Osterwiecker Straße“.

BGS-Warnhinweisschild und

DDR-Grenzsäule.

BGS Grenzstreife mit dem damaligen MTW -

ein sehr zugiges Gefährt.